Drucken

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Projekts VAMOS NRW!

 

Verbleibstudie der Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge in Nordrhein-Westfalen

VAMOS dient der Klärung des Verbleibs der Absolvent*innen aus den insgesamt 11 nordrhein-westfälischen ausbildungsintegrierenden Modellstudiengängen in den Pflegeberufen, der Hebammenkunde, der Logopädie, der Physiotherapie und der Ergotherapie.

Aufgrund der hohen Dichte an Modellstudiengängen in Nordrhein-Westfalen sowie der entsprechend hohen Fallzahl an Absolvent*innen ist die Verbleibstudie als bundesweit einzigartig zu betrachten und leistet einen wichtigen Beitrag zur Diskussion um die Ausgestaltung hochschulischer Ausbildungsmöglichkeiten in den Gesundheitsfachberufen. Die mit der Studie gewonnenen Erkenntnisse sollen darüber hinaus für die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Modellstudiengänge genutzt werden.

Die Verbleibstudie widmet sich dabei u.a. der zentralen Frage, nach den tatsächlichen Aufgaben- und Verantwortungsbereichen, die die Absolvent*innen in der täglichen Praxis übernehmen und schafft ein detailliertes Bild über relevante Beschäftigungsaspekte wie z.B. die Kompetenz bzw. Performanz, die Vergütung sowie die Zufriedenheit der Absolvent*innen.

Es werden auch Erkenntnisse dazu generiert, wie sich die Absolvent*innen der Modellstudiengänge von ihren nicht akademisch qualifizierten Kolleg*innen unterscheiden und inwieweit auch nach mehreren Jahren in der Berufspraxis ein Verbleib – insbesondere in der klientennahen Versorgung – erreicht werden kann.

Zur Beantwortung der einzelnen Forschungsfragen wurden 515 Absolvent*innen sowie 109 Arbeitgeber*innen in Nordrhein-Westfalen befragt.

Den Abschlussbericht mit den Ergebnissen der Studie VAMOS finden Sie hier zum Download.

Die gemeinsame Stellungnahme des Fachbeirats zur Verbleibstudie finden Sie hier.

Die Studie wird durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.